Menu

Imagery Rescripting & Reprocessing Therapie (IRRT) 2 & 3

Das IRRT Einführungsseminar vom Juni 2023 war ein voller Erfolg! Ein IRRT 2 Aufbauseminar folgt in der Zeit vom 01.-03. Juli 2024, ein Innere- Kind Workshop folgt in der Zeit vom 01.-03. Oktober 2024.

Prof. Mervyn Schmucker

Die IRRT (Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy) ist ein schonendes Trauma-fokussiertes Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie und wurde in den 90er Jahren von Prof. Mervyn Schmucker entwickelt. Es eignet sich für die Behandlung der PTBS ebenso wie für die Auflösung maladaptiver Schemata und anderer belastungsinduzierter Beeinträchtigungen.

IRRT verläuft in drei Phasen und kombiniert visuell-imaginative und verbale Interventionen, um Zugang zu belastenden, traumabezogenen Schemata und Bildern zu gewinnen, diese behutsam zu konfrontieren, zu verändern und zu bewältigen. Letztlich begleitet der/die TherapeutIn im Vertrauen auf eigene Ressourcen und Selbstheilungskräfte der Patientin einen Prozess, der -oft mit raschem Erfolg- lediglich deblockiert und gefördert wird.

Im Seminar werden die einzelnen therapeutischen Schritte vorgestellt und demonstriert, Video-Demonstrationen, Fallbeispiele und eigene Übungen verdeutlichen die Umsetzung der IRRT in der Praxis.

Die Kosten für die insgesamt 20 Unterrichtseinheiten belaufen sich auf 590 Euro, die Gruppengröße beläuft sich auf 22-25 TeilnehmerInnen.

Die genauen Kurszeiten werden noch bekanntgegeben, Kursort wird voraussichtlich das Agorahotel sein.
Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer beantragt.

TeilnehmerInnen sollten sich möglichst schon in fortgeschrittener Weiterbildung befinden, gerne können Sie diese Information weitergeben, natürlich auch an unsere psychologischen Kollegen.

Bei Interesse können Sie sich per mail vormerken lassen info@vt-muenster.de, wir kontaktieren Sie dann zwecks verbindlicher Anmeldung.

Literaturempfehlungen zur Vorbereitung:

  • Schmucker, M.& Köster,R. (5. Auflage 2021). Praxishandbuch IRRT-Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy bei Traumafolgestörungen, Angst, Depression und Trauer. Stuttgart: Klett-Cotta
powered by webEdition CMS